tripti

Politik und Gfüehl

Art-Affects. Politik und Gfüehl“ is ein 
Kulturkarussell, wo Gfühlslage in Kunscht und Wüsseschaft zämmefüehret. „Art Affects“ frogt mit Literatur, Theater, Musik, Film, Performance und Wüsseschaft: „Wie präge d’Affäkt Scham, Zorn, Angscht und Glück nationali Kulture, Sproche und Gschlächter?“

Mir bewege uns gränzüberschrittend in Literaturhüüser, Mediatheke, Kinos, Theater und Universitäte in vrschiidene innovative Vrahstaltigsformat. Im Dreiländereck Strossburg, Basel, Freiburg fokussiere mir die affektive Dimensione vo Gschlächter-, Länder- und andere Gränze: „affective boundaries“. Mir froge Sie und uns: Sinn Affäkt würklich individuelli, spontani und authentischi Gfühlsregige? Odr müen si nit au viel meh im Rahme vonere kulturelle Politik vo de Gfüehl vrstande wärde? Wellne Glückvrsprächige folge mir breitwillig? 

Und wurum wärde Depressione nur als individuells Problem und nid au als Symptom vo gsellschaftlich strukturelle Problem vrstande?

Ich fühl, also bini.
Vo dr Wuet zum Protest.
Mini Depression het nüd mit mir z’tue.
Vorurteil düen Gfühl vrgifte.

Übersetzung Aileen Kreyden Juni 2013

Literatur, Theater, wissenschaftliche Vorträge, Konzerte, Performances, Filme, Radio, Workshops